Ambulante Vorsorgeleistungen

(früher: offene Badekur, ambulante Rehakur)

 

 

Burhave hat das offizielle Prädikat Nordseebad verliehen bekommen. Das macht uns möglich Kuren nach § 23/ 2 SBG V durchzuführen.

 

 

Diese wird in der Regel bei Schwächung oder Gefährdung der Gesundheit verordnet. Voraussetzung ist: Eine ambulante Behandlungsmaßnahme am Wohnort reicht nicht aus oder ist nicht geeignet einer Krankheit vorzubeugen.

 

Nordseeheilbäder und Nordseebäder liegen an der Nordseeküste oder auf einer der Nordseeinseln und bieten spezielle Kurmaßnahmen durch therapeutische Nutzung des Seeklimas und des Meerwassers. Das natürliche Heilmittel des Meerwassers wird angewandt in Form von Bädern, Inhalationen. Die gesunde Wirkung der salz- und jodhaltigen Luft bietet – unabhängig von Jahreszeit und Lufttemperatur – auch für Gesunde gute Möglichkeiten der Abhärtung und Vorbeugung. Durch die unterschiedliche Oberflächengestalt – wie Strand, Dünen, Bebauung usw. – der Nordsee(heil)bäder können die Klimafaktoren dosiert werden.


Die Elemente des Meeres – Meerwasser, Salz und Schlick – finden in der Thalassotherapie (Meeresheilbehandlung) Anwendung. Meeresschlick kann z. B. als Packung verabreicht und zur Behandlung von Hautkrankheiten genutzt werden.


Heilanzeigen der Nordseeheilbäder und Nordseebäder:

· Herz-, Gefäß- und Kreislauferkrankungen
· Rheumatische Erkrankungen
· Erkrankungen der Atemwege
· Erkrankungen im Kindesalter
· Erkrankungen der Haltungs- und Bewegungsorgane
· Hautkrankheiten
· Erkrankungen des Nervensystems
· Psychosomatische Erschöpfungszustände
· Allgemeine Schwächezustände
· Rekonvaleszenz